Alle BeiträgeNews FlashQuality Management

Wir gratulieren Ralf Bachmann zum MAS UZH in Real Estate

By 22. Dezember 2020 Januar 26th, 2021 No Comments

Ralf Bachmann, Leiter Quality Management, Partner und Stellvertretender Geschäftsführer, hat die etablierte Immobilienweiterbildung am CUREM der Universität Zürich erfolgreich absolviert.

Ralf Bachmann

In seiner Arbeit zum Thema CO2-optimierte Capex-Planung zeigt Ralf Bachmann effiziente Lösungsansätze zur Energie- und CO2-Absenkung auf. Denn um die globale Klimaerwärmung zu verlangsamen, ist auch der Schweizer Gebäudepark in der Verantwortung. Die aufgezeigte Lösung soll bei Investoren das Vertrauen durch aktuelle Energie- und CO2-Kennzahlen schaffen. Solche sollen künftig durch einen CO2-Absenkungspfad effizient und einheitlich erstellt werden.

Aus der Abschlussarbeit resultiert die Möglichkeit für unsere Kunden ohne grossen finanziellen Aufwand, den Absenkungspfad innerhalb der QC Capex Planung einfach und verlässlich zu simulieren. Ralf Bachmann und sein Betreuer Prof. Dr. Donato Scognamiglio von IAZI kamen zu folgendem Ergebnis: beim Einsatz der QC Capex Planung im Portfoliomanagement, soll der CO2-Absenkungspfad und der Treibhausgasausstoss automatisch ohne aufwendige Drittkosten dargestellt werden. Wir freuen uns auf das lauffähige QC Zusatzmodul.

Der CO2-Absenkungspfad

Die bauphysikalischen Werte bestimmen die CO2-Reduktion. Setzt man Bauteile mit normalen marktgängigen Bauteilen instand, so bewegt man sich an der oberen Seite der Bandbreite. Daraus resultiert ein geringes Einsparpotential. Baut man im Gegenzug die energetisch bestmöglichen Bauteile ein, so bewegt man sich an der unteren Grenze der Bandbreite des CO2-Absenkungspfads, sprich das Einsparpotential fällt maximal aus. Je nach Bauteil und dessen bauphysikalischer Qualität können zusätzliche Kosten entstehen. Die zusätzlichen Kosten sind ebenfalls in einer Bandbreite angegeben. Ein höheres Einsparpotential geht tendenziell mit höheren Kosten einher.